Räume und Ästhetiken des Alltags im Kontext gesellschaftlicher Entwicklung zu betrachten ist der Ausgangspunkt meiner Arbeit mit dem Ziel Denk- und 

Erfahrungsräume in Bild, Text und szenografischen Installationen zu arrangieren und zu reflektieren.